Durch Metallarbeiten Feld in Brand gesteckt

Zu einer fahrlässigen Brandstiftung kam es gestern Nachmittag in der Wolfskaulstraße. Zunächst führten zwei Männer unmittelbar neben einem Feld Erdarbeiten durch. Bei den anschließenden Arbeiten an einem Metallpfosten mit einem Trennschleifer entstand durch den Funkenflug ein Feuer auf dem ausgetrockneten angrenzenden Feld.

Anzeige:
Feuerwehr Riegelsberg

Aufgrund des starken Windes breitete sich das Feuer schnell aus und griff auf insgesamt 3 Gärten über. Durch das schnelle Eingreifen der Anwohner und der alarmierten Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Feuers auf Wohngebäude verhindert werden.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 50 Einsatzkräften vor Ort. Nach ca. 3 Stunden war der Brand vollständig gelöscht. Gegen die beiden Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang weist die Polizei aufgrund der derzeit herrschenden Trockenheit auf die erhöhte Brandgefahr hin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren