Besoffener klaut altem Mann (80) Auto – dessen Hund darin saß – tot!

Am Samstag, um 17:20 Uhr, wollte ein 80-jähriger Mann aus Pirmasens in seinen Pkw einsteigen, der mit bereits laufendem Motor auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Winzler Straße stand. Plötzlich wurde er von einem ihm unbekannten Mann zur Seite geschubst. Dieser Mann stieg sofort in das Auto ein und fuhr davon. In dem Auto befand sich neben einem Geldbeutel mit 100 Euro in bar sowie diversen Papieren auch noch der kleine Hund des älteren Mannes. Der 80-jährige Mann blieb hierbei glücklicherweise unverletzt.

Kaum 5 Minuten danach wurde gemeldet, dass der Pkw in der Darmstädter Straße einen Unfall hatte. Der Fahrer hatte dort angehalten und den kleinen Hund aus dem Auto gelassen. Dann sei der unbesetzte Pkw über die abschüssige Straße bergab gerollt, bis dieser nach 50 bis 100 Metern mit zwei geparkten Fahrzeugen kollidierte. Der Fahrer entfernte sich zu Fuß, konnte aber im Rahmen der Nahbereichsfahndung am Karolinensaal gestellt und nach ersten Zeugenaussagen als Fahrer des Wagens identifiziert werden. Es handelte sich um einen 30-jährigen amtsbekannten Mann aus Pirmasens. Vorliegendes Videomaterial muss noch ausgewertet werden.

Der kleine Hund wurde in der Folge von einem passierenden Pkw erfasst und tödlich verletzt, als er zwischen zwei geparkten Autos auf die Fahrbahn lief. Der Hund war sofort tot. Der Gesamtsachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Zweibrücken wurde der Beschuldigte nach einer Blutentnahme, ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille, und nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Welche Tatbestände im Einzelnen verwirklicht wurden, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Unter anderem wurden Verfahren wegen des Verdachts eines Raubdeliktes und verschiedener Verkehrsdelikte eingeleitet.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren