Happy Birthday, Julius Maggi!

Was Mozart für Österreich, Churchill für England oder der Dalai Lama für Tibet ist Julius Maggi fürs Saarland. Der für unser Bundesland bedeutendste Erfinder hatte gestern Geburtstag (*09.10.1846), wäre somit heute also 176 Jahre alt. Der alte Haudegen hat – wie man am Namen erkennen kann – unser Maggi erfunden. 

Aber – und jetzt müssen viele ganz stark sein: Maggi war kein Saarländer! Er war Sohn italienischer Einwanderer und ist in der Schweiz geboren. Seltsamerweise hat er – anders als Hansi Urpils – wohl nie einen Fuß auf saarländischen Boden gesetzt. Dafür hat er aber (ganz saarlandtypisch) ordentlich auf den Putz gehauen: So hatte unser Nationalheld in seiner Pariser Zeit eine Liaison mit einer Schauspielerin und besass vier Dampfjachten an der französischen Küste, welche die Namen Maggi I, Maggi II, Maggi III und Maggi IV trugen. In Zürich liess er die Villa Sumatra repräsentativ umbauen und ausgestalten.

Wer Julius mal besuchen möchte: Seine Ruhestätte liegt auf dem Gemeindefriedhof Lindau im Schweizer Kanton Zürich. Vergesst dabei aber das bzw. den Maggi nicht! Lasst uns heute seiner Gedenken und eine Extraportion Maggi aufs Ei, die Supp’ oder die Soß’ machen. Gott hab dich selig, Julius Maggi!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren