Wahnsinniger will auf A62 zwischen zwei Autos hindurch überholen

Ein völlig rücksichtloser Verkehrsteilnehmer verursachte am heutigen Sonntagnachmittag gegen viertel nach zwei einen Verkehrsunfall, bei dem es nur dank viel Glück bei einem Blechschaden blieb. Der schwarze Kombi -vermutlich BMW- befuhr die A62 in Richtung Trier, als es ihm kurz nach der Anschlussstelle Kusel offensichtlich gar nicht schnell genug gehen konnte.

Anzeige:

Trotz des vor Ort lediglich zweispurigen Ausbaus der Autobahn überholte der schwarze Kombi ohne zu Bremsen zwei Fahrzeuge, die gerade nebeneinander fuhren, indem er zwischen beiden hindurch fuhr. Dabei streifte er den links neben ihm fahrenden PKW, welcher wiederum mit dem rechts von dem schwarzen Kombi fahrenden PKW beim Schleudern kollidierte. Dabei wurde ein Fahrzeug totalbeschädigt.

Der schwarze unfallverursachende Kombi flüchtete im Anschluss ohne sich um die anderen Unfallbeteiligten zu kümmern. Auch der flüchtige Kombi dürfte zumindest auf der Fahrerseite einen Streifschaden aufweisen. Zeugen des Vorfalls oder Personen, welche weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Kaiserslautern zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren