PS-Protz flüchtet in Ottweiler vor Polizei

In Ottweiler (Landkreis Neunkirchen) kam es in der Stennweiler Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut ersten Angeben der Polizei missachtete der Fahrer eines Mercedes CLK bereits einige Kilometer zuvor in Höhe Stennweiler die Anhaltezeichen zu einer Verkehrskontrolle.

„Der Fahrer gab Gas und entzog sich der Kontrolle. Die Polizisten brachen die Verfolgung aus Sicherheitsgründen wieder ab“, sagt Polizei-Einsatzleiter Fabian Seel. Im weiteren Streckenverlauf entdeckte das Kommando den Unfall in Ottweiler in der Stennweiler Straße.

Der flüchtige Mercedes CLK kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, prallte dort zunächst in einen geparkten Mercedes Citan.

 

Dieser wurde etwa zehn Meter weit in eine Hecke geschoben. Anschließend kollidierte der Unfallverursacher mit einem ebenfalls in Richtung Ottweiler-Zentrum fahrenden Mazda 3.

Der verletzte Fluchtfahrer wurde festgenommen und kam unter Polizeibegleitung zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Der Mazda-Fahrer erlitt lediglich einen Schock. Der geparkte Transporter war menschenleer. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Polizei führte am Fluchtauto umfangreiche Beweismittelsicherungen durch. Zur Spurensicherung wurde unter anderem eine Drohne der Feuerwehr angefordert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren