Versuchtes Tötungsdelikt an Syrer (23) in Neunkirchen – Zeugen gesucht!

Nach einer Messerattacke auf einen jungen Mann in Neunkirchen sitzt der mutmaßliche Tatverdächtige bereits seit einer Woche in Untersuchungshaft. Bei ihren Ermittlungen wegen versuchten Mordes setzt die Polizei auf die Unterstützung der Bevölkerung.

Anzeige:

Am letzten Donnerstag (03.11.2022) war ein 23-Jähriges Syrer in Neunkirchen gemeinsam mit einer Angehörigen auf dem Nachhauseweg. Nachdem er sein Auto in der Langenstrichstraße, Nähe Oberer Markt, abgestellt hatte, pöbelte der später festgenommene Neunkircher sein Opfer unvermittelt an und beleidigte dieses. Außerdem soll er den 23-Jährigen mit dem Tode bedroht haben. Den darauf folgenden Angriff mit einem Messer konnte der Syrer zwar abwehren, zog sich dabei aber selbst erhebliche Verletzungen an der Hand zu.

Den flüchtenden 39 Jahre alten Angreifer nahmen Einsatzkräfte der Polizei Neunkirchen noch in unmittelbarer Tatortnähe fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm im Auftrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken die Abteilung für polizeilichen Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die etwas zu dem Geschehen mitteilen können. Die Tathandlung erstreckte sich von der Langenstrichstraße in Höhe des dortigen Lebensmittelmarktes bis zur Straße Oberer Markt in Höhe Rathaus.

Insbesondere eine Gruppe von vier männlichen Personen, die sich an der Tatörtlichkeit aufhielten und von einer in der Nähe befindlichen Überwachungskamera aufgezeichnet wurden, werden gebeten, sich dringend bei der Polizei zu melden. Hinweise können unter der Rufnummer 0681/962-2133 an den Kriminaldauerdienst oder unter 06821/2030 an die Polizeiinspektion Neunkirchen mitgeteilt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren