18-jähriger Fahranfänger in Saarlouis zu schnell: 2 Menschen schwer verletzt

Am Freitag, den 30.12.2022, kam es gegen 00:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in Saarlouis-Lisdorf. Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Saarlouis befuhr mit einem Ford Street KA den Saarleinpfad in der Nähe der Lisdorfer Schleuse. Im Fahrzeug saß auch ein 21-jähriger Saarlouiser auf dem Beifahrersitz.

Originalaufnahme – Bild: Feuerwehr Bous

Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen kam der Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug vom Leinpfad ab und kollidierte mit mehreren Bäumen. Die beiden Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und schwerverletzt. Sie mussten in der Folge von den Rettungskräften aus dem Pkw befreit werden. Nach medizinischer Erstversorgung wurden beide in Kliniken in Merzig und Saarbrücken eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. Dieser wurde von einem Abschleppdienst vom Leinpfad entfernt. Zudem wurden mehrere Bäume beschädigt.

Da sich im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme Hinweise auf eine mögliche alkoholische Beeinflussung des Fahrzeugführers ergaben, wurde ihm in der Klinik eine Blutprobe entnommen. Die polizeilichen Ermittlungen bzgl. des Verkehrsunfalls auf dem für Kraftfahrzeuge ohnehin nicht freigegebenen Saarleinpfad dauern an und werden von der Wasserschutzpolizei fortgesetzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren