Schrecklicher Wohnungsbrand von Neunkirchen: Frau stirbt in den Flammen

(Update unseres Artikels von heute Morgen 8:05 Uhr) In den heutigen Morgenstunden, gg. 00:40 Uhr, teilten Bewohner eines Anwesens in der Marienstraße in Neunkirchen per Notruf mit, dass ihr Anwesen stark verqualmt sei. Durch die eintreffenden Kräfte der PI Neunkirchen und der Feuerwehr Neunkirchen konnte eine starke Rauchentwicklung und zeitnah im Anschluss eine starke Flammenbildung aus einer Wohnung im 1. OG festgestellt werden.

Originalaufnahme

Zehn Bewohner, welche sich oberhalb der Brandwohnung aufhielten, wurden mittels Drehleiter gerettet. Im Rahmen der Löscharbeiten konnte die 68-jährige Bewohnerin der Brandwohnung nur noch tot aufgefunden werden. Durch das Brandgeschehen wurden insgesamt 14 Personen im Alter zw. 2 Jahren und 55 Jahren durch Rauchgasintoxikation verletzt und zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Nur eine Person muss aufgrund einer starken Rauchgasintoxikation mindestens 24 Stunden im Krankenhaus verbleiben.

Originalaufnahme

Das Anwesen ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird derzeit auf eine Summe im mittleren sechsstelligen Bereich geschätzt. Neben dem Brandanwesen musste noch ein angrenzendes Gebäude während der Löscharbeiten evakuiert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch Fachabteilungen geführt und dauern derzeit noch an. Am Einsatz waren insgesamt ca. 120 Einsatzkräfte bestehend aus der Polizei, den umliegenden Feuerwehren, verschiedenen Rettungsdiensten, des THW, der Stadt Neunkirchen und der Notfallseelsorge beteiligt.

Originalaufnahme

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren