Wohnungsbrand in Neunkirchen – Polizei geht von Brandstiftung aus

Am 15.11.2022 (Dienstag) kam es in einem Mehrparteienanwesen in der Wilhelmstraße 13 in Neunkirchen zu einem Wohnungsbrand. Das Dezernat für Branddelikte geht derzeit von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Am Tattag entdeckten Anwohner und Passanten gegen 15:20 Uhr Flammen- und Rauchentwicklung im Bereich eines Fensters des zweiten Obergeschosses. Daraufhin alarmierten diese Feuerwehr und Polizei. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielten sich mehrerer Bewohner in dem Wohnanwesen auf. Dank der im Haus installierten Rauchwarnmelder konnten alle Personen das Gebäude unverletzt verlassen.

Die Wohnung, in welcher das Feuer ausbrach, wurde vollkommen zerstört, auch das Gebäude wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Personen, die währende des Tatzeitraums verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/962-2133).

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren