Anarchie in Neunkirchen: Massenschlägerei, Reizgas und Pistolenschüsse

Am 02.01.2023 zwischen 19:42 Uhr und 19:44 Uhr gingen mehrere Mitteilungen per Notruf über eine „Massenschlägerei“ samt Einsatz einer unbekannten Waffe auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen ein. Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen und Sachverhaltsaufnahme vor Ort konnte nachfolgender Sachverhalt, u.a. bei neutralen Zeugen, eruiert und zwei Tatverdächtige ermittelt werden.

Zur Tatzeit kommt es zunächst zwischen zwei Personengruppen zu verbalen Auseinandersetzungen. Nachdem ca. 10 weitere Personen hinzugekommen waren, sei der Disput eskaliert. Im Rahmen der Auseinandersetzung sei es zu Flaschenwürfen, dem Einsatz von Reizstoffspray und der mehrmaligen Abgabe von Schüssen in die Luft gekommen. Kurz darauf hätten sich die Beteiligten in unterschiedliche Richtungen entfernt. Zwei männliche Geschädigte (syrische Staatsbürger, 16 und 18 Jahre alt) konnten mit leichten Verletzungen durch den Einsatz des Reizstoffspray festgestellt werden. Sie wurden einer med. Behandlung zugeführt.

Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Beschuldigte festgestellt werden (syrische Staatsbürger, 17 und 20 Jahre alt). Im Rahmen der Durchsuchung des 17-jährigen Beschuldigten wurde Pfefferspray aufgefunden. Hintergründe der Tat konnten bislang nicht erlangt werden. Die Ermittlungen dauern an. Bei sachdienlichen Hinweisen wird gebeten sich mit der Polizei in Neukirchen in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren