Räumung Obdachloser: Sozialminister Jung weist Saarbrücken OB zurecht

Das Sozialministerium kritisiert das Vorgehen der Stadt Saarbrücken, an deren Spitze Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) steht. Dieser hatte am Montagmorgen die Zwangsräumung von Zelten in der Nähe einer Wärmestube veranlasst (wir berichteten an dieser Stelle).

„Insbesondere das Vorgehen der Stadt Saarbrücken in den frühen Morgenstunden, bei Dunkelheit und bei Regen eine Zwangsräumung durchzuführen ist nicht in Ordnung. So geht man nicht mit hilfsbedürftigen Menschen um“, äußert sich Sozialminister Dr. Magnus Jung, „wenn man der Meinung ist, dass der Standort aufgrund von Sicherheitsgründen nicht bestehen bleiben kann, dann muss die Landeshauptstadt ein menschwürdiges Vorgehen zur Unterbringung der betroffenen Personen wählen.“

Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit des Saarlandes Dr. Magnus Jung – Bild: Foto: MASFG/Jennifer Weyland / saarland.de

Der Minister hat deswegen bereits erste Gespräche geführt und wird ein Treffen mit den Trägern und der Stadt Saarbrücken einberufen, damit eine solche Situation und ein solches Vorgehen nicht mehr vorkommt. Auch über die weitere Versorgung der betroffenen Personen fordert das Sozialministerium eine lückenlose Aufklärung.

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren