Zwei Männen gehen in Mehrfamilienhaus aufeinander los und verletzen sich gegenseitig schwer

In Saarbrücken kam es am Dienstag zu einer blutigen Auseinandersetztung zwischen zwei Männern. Die beiden waren im 3. Stock eines Mehrfamilienhauses offenbar in einen Streit geraten, der dann eskaliert sein muss.

Nachbarn hatten laute Schreie aus der Wohnung gehört und einen Mann gesehen, der über der Balkonbrüstung im Innenhof hing. Als die Polizei kurz darauf eintraf, fand sie zwei schwer verletzte Männer in der Wohnung im 3. Stock.

Die beiden mussten noch vor Ort ärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar.

Der Mieter der Wohnung soll laut den Nachbarn bereits seit 15 Jahren in dem Haus wohnen und war bislang unauffällig. Die Kriminalpolizei und eine Tatortgruppe haben die Ermittlungen am Tatort aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren