Schock für Zugführer: Kinder laufen auf Gleisen herum – Notbremsung rettet Leben

Diesen Donnerstag-Nachmittag wird der Zugführer auf der Regionalbahn RB73 in Fahrtrichtung Saarbrücken so schnell nicht vergessen: Hinter einer Kurve der Bahnstrecke bei Friedrichsthal entdeckte er zwei Jugendliche, die versuchten, die Gleise zu überqueren. Die beiden Teenager hatten offenbar die Geschwindigkeit des herannahenden Zuges komplett unterschätzt und waren dabei, eine kleine Böschung hochzuklettern, um über die Gleise zu kommen.

Originalbild

Besonders tückisch ist die Tatsache, dass die Bahnstrecke nur wenige Meter am Jugendzentrum Friedrichsthal vorbeiführt und dazu noch in einer gefährlichen Kurve liegt, wodurch die Gleisführung nicht gut einsehbar ist. Der Lokführer reagierte jedoch besonnen und leitete sofort eine Schnellbremsung ein, um den Zug zum Stehen zu bringen. Der Fahrer des Vlexx-Zuges befürchtete, dass die beiden Kinder von seinem Zug erfasst wurden und setzte daher sofort die Notfallkette in Gang.

Originalbild

Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Notarzt rasten sofort zum vermeintlichen Unfallort. Vor Ort stellten sie jedoch erleichtert fest, dass niemand zu Schaden gekommen war. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und versucht, die beiden Teenager ausfindig zu machen. Die beiden sind nach dem gehörigen Schrecken, den sie erlitten haben, von der Bahnstrecke geflüchtet.

Anwohner berichten, dass es an genau dieser Stelle oft vorkommt, dass Jugendliche vom JUZ aus auf und über die Gleise laufen. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis in diesem Abschnitt etwas Schlimmeres passiert, da die Kinder oft die Geschwindigkeit der herannahenden Züge unterschätzen. Die Regionalbahnstrecke soll in Kürze wieder freigegeben werden.

Tückisch: Die Stelle an der die Kinder des JUZ die Gleise überqueren liegt direkt hinter einer Kurve

Der Vorfall zeigt erneut, wie wichtig es ist, dass Eltern und Lehrer ihre Kinder und Schüler auf die Gefahren im Zusammenhang mit Bahnstrecken hinweisen. Auch die Verantwortlichen der Jugendzentren sollten ihre Jugendlichen regelmäßig über die Risiken informieren. Ein Unfall auf den Gleisen kann fatale Folgen haben und es ist dringend erforderlich, dass sich jeder darüber im Klaren ist. Die Deutsche Bahn weist zudem darauf hin, dass das Betreten der Gleise ausdrücklich verboten ist und eine Straftat darstellt.

Originalbild

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren