Lebensgefahr nach Hauswand-Crash

Scheidt – Es passierte kurz nach 12Uhrin der Kaiserstraße in Scheid kurz vor der Ampelkreuzung Richtung Universität. Ein Mann kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, polterte über einen Fussweg, kollidierte dort mit einer Hauswand.

Dann riss er das Steuer in die andere Richtung, schleuderte über die Fahrbahn und prallte letztendlich gegen das Eck eines Geschäftshauses für Kabelanschluss-Beratung.

Vom Sprecher der Berufsfeuerwehr gab es ein Lob für Ersthelfer: „Als wir eintrafen, war der Patient bereits aus em Auto durch die Ersthelfer gerettet worden und die Reanimation des Mannes eingeleitet. Der Notarzt übernahm die weitere medizinische Betreuung und reanimierte weiter“.

Gegen 12:50 Uhr wurde der Mann unter Lebensgefahr im Rettungswagen ins Krankenhaus in den Schockraum transportiert. Die Polizei ermittelt aktuell wegen eines Alleinunfalls. Infrage kommt wohl ein internistischer Notfall. Die Kaiserstraßen blieb im Bereich der Unfallstelle längere Zeit voll gesperrt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren