Versuchte Tötung im Saarland: Autofahrer fährt Radfahrer absichtlich an

In Rilchingen-Hanweiler im Saarland ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Ein Autofahrer soll einen Radfahrer absichtlich angefahren haben. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, den 13. Juni 2023, wie der Saarländische Rundfunk (SR) unter Berufung auf Polizeiinformationen berichtete.

Der Vorfall ereignete sich laut SR am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr in der Bliesstraße in Rilchingen-Hanweiler. Der Autofahrer soll den Radfahrer absichtlich gerammt haben. Dabei wurde der Radfahrer schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Details zur Schwere der Verletzungen oder ob diese lebensbedrohlich sind, liegen bisher nicht vor.

Aktuell geht die Polizei davon aus, dass der Autofahrer die Tat absichtlich oder mit „bedingtem Vorsatz“ begangen hat. Bei bedingtem Vorsatz nimmt der Täter einen Taterfolg – in diesem Fall die Tötung einer Person – billigend in Kauf, auch wenn er diesen nicht zwingend herbeiführen möchte. Juristisch gesehen ist kein Unterschied zwischen einer Tat mit Absicht oder mit bedingtem Vorsatz. Beide werden als Vorsatztaten bestraft.

Derzeit sind weitere Details zu den polizeilichen Ermittlungen nicht bekannt. Die Polizei bittet Personen, die zur Tatzeit in der Nähe waren und möglicherweise etwas beobachtet haben, sich zu melden. Die Untersuchungen zu diesem ernsthaften Vorfall sind im Gange und werden von der Saarland Polizei mit höchster Priorität behandelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren