Eklat im ‚Blau‘: Besoffener attackiert Frauen und greift Polizisten an

St. Ingbert – Am Freitag (07.07.2023) kam es zu einem höchst unangenehmen Vorfall im Schwimmbad BLAU in St. Ingbert, der in einem Polizeieinsatz gipfelte. Ein alkoholisierter Mann wurde verhaftet, nachdem er zwei Frauen mit Essensresten beworfen und sich wiederholt aggressiv gegenüber Schwimmbadpersonal und Polizeikräften verhalten hatte.

Das Ganze begann gegen 15:20 Uhr, als der Mann zunächst zwei Frauen im Freibad mit Essensresten attackierte. Als Mitarbeiter des Schwimmbads ihm daraufhin ein Hausverbot erteilten, weigerte er sich, das Gelände zu verlassen. Daraufhin wurde die Polizei gerufen.

Bei der Ankunft der Beamten zeigte der Mann keinerlei Kooperationsbereitschaft. Trotz eines durch die Polizei erteilten Platzverweises weigerte er sich erneut, das Schwimmbad zu verlassen. Er beleidigte die Einsatzkräfte und drohte ihnen mit Gewalt. Als die Polizei ihn aus dem Schwimmbad entfernen wollte, griff der Mann einen der Beamten an. Dies führte dazu, dass er zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt werden mussten.

Auch auf der Polizeidienststelle setzte der Mann sein aggressives Verhalten fort. Er beleidigte weiterhin die Polizeikräfte und versuchte sogar, einen weiteren Beamten anzugreifen. Dies konnte jedoch rechtzeitig unterbunden werden.

Der unter Alkoholeinfluss stehende Mann wurde nach Anhörung durch einen Richter bis Mitternacht im Polizeigewahrsam behalten. Es wurden mehrere Anzeigen gegen ihn erstattet. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren