Gewalttätige Auseinandersetzung am Busbahnhof Wadern – Polizei muss einschreiten

Wadern – Am späten Nachmittag des 7. August 2023 kam es im Bereich des Busbahnhofs Wadern zu einem beschämenden Vorfall. Eine Gruppe von amtsbekannten Personen geriet in eine laute Auseinandersetzung, bei der es sowohl zu einer versuchten Körperverletzung als auch zu einer Sachbeschädigung kam.

Die Polizei wurde alarmiert und traf vor Ort auf die teilweise stark alkoholisierten Beteiligten. Einer von ihnen zeigte sich derart aggressiv, dass er von den Beamten kurzzeitig fixiert werden musste. Allen Beteiligten wurde ein Platzverweis erteilt.

In einer bizarren Wendung fuhr einer der Beteiligten, deutlich alkoholisiert, mit einem Fahrrad an den Polizeibeamten vorbei. Die Beamten leiteten daraufhin ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn ein.

Trotz der Platzverweise erschienen einige der Beteiligten kurze Zeit später erneut vor Ort. Es kam zu Pöbeleien und einer weiteren versuchten Körperverletzung, was die angespannte Situation weiter eskalieren ließ.

Die Polizei bekräftigte die Platzverweise und wird die Vorfälle weiterhin untersuchen. Dieser Fall unterstreicht die anhaltende Problematik mit amtsbekannten und alkoholisierten Personen in der Öffentlichkeit und die Herausforderungen, denen sich die Polizei dabei stellen muss.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren