Unheimlicher Steinewerfer auf A620 in Saarbrücken – Zeugen gesucht!

Saarbrücken – Am Montag, den 14. August 2023, ereignete sich auf der A620 in Höhe der Wilhelm-Heinrich-Brücke ein sehr gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Gegen 10:30 Uhr traf ein unbekannter Gegenstand die Windschutzscheibe eines schwarzen Pkws, der die Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim befuhr.

Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich bei dem Gegenstand um einen möglichen Stein, der von einer unbekannten Person von der Wilhelm-Heinrich-Brücke aus auf die Autobahn geworfen wurde. Der Aufprall führte zu einem großflächigen Riss in der Windschutzscheibe des betroffenen Fahrzeugs. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich zwei Personen im PKW, die jedoch glücklicherweise unverletzt blieben.

Verdacht auf gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft den Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein derartiges Verhalten stellt nicht nur eine Gefahr für die betroffenen Verkehrsteilnehmer dar, sondern kann auch schwerwiegende Folgen für Unbeteiligte haben.

Von dieser Stelle au der Wilhelm-Heinrich-Brücke warf der Unbekannte den Stein auf ein Auto

Um den Vorfall aufzuklären, bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Informationen dazu haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Ermittler hoffen darauf, Zeugen zu finden, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Zeugen und Personen, die möglicherweise selbst von diesem Vorfall betroffen wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0681 / 9321-233 bei der Polizei zu melden, um zur Aufklärung beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren