Kumpel erschießt Freund mit Schrotflinte! Urteil ist da!

Mannes aus Schiffweiler, der im Mai wegen des Vorwurfs, seinen Freund mit einer Schrotflinte erschossen zu haben, vor Gericht stand. Der Angeklagte wurde wegen Totschlags zu einer achtjährigen Haftstrafe verurteilt. Die endgültige Rechtskraft des Urteils steht noch aus. Der Prozess endete nach der Verhandlung des Vorfalls im Mai in Schiffweiler.

Der Angeklagte behauptete, seinen Freund versehentlich während eines Gerangels um die Waffe erschossen zu haben. Ein Psychiater, der am Montag als Zeuge aussagte, neigte dazu, den Vorfall eher als Unfall denn als Totschlag oder Mord zu interpretieren. Die Jugendkammer des Landgerichts entschied jedoch anders und verurteilte den 18-Jährigen am Dienstag zu acht Jahren Haft wegen Totschlags.

Die Kammer stellte zudem eine besondere Schwere der Schuld fest und folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Vorsitzende Richter betonte, dass das Verfahren keine Anzeichen für einen Unfall erbracht habe.

Obwohl kein offensichtliches Motiv für die Tat erkennbar war, habe der Täter dennoch wissentlich und willentlich gehandelt. Das Urteil ist derzeit noch nicht rechtskräftig, da die Verteidigung voraussichtlich in Revision gehen wird.

Blaulichtreport Saarland ist jetzt bei WhatsApp! Hier abonnieren und noch schneller informiert sein! https://whatsapp.com/channel/0029VaD7Ck1DzgT9W4fwUf3t

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren