Werbung

Anzeige:

 

Verkehrsunfall auf A620 – Bis zu eine Stunde Rückstau

Wadgassen – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Nachmittag gegen 14:25 Uhr auf der A620 zwischen den Anschlussstellen Völklingen-Wehrden und Wadgassen in Fahrtrichtung Saarlouis. Ein 34-jähriger Dillinger und ein 46-jähriger Saarlouiser waren in ihre PKWs in den Unfall verwickelt.

Nach Angaben der Polizei Saarlouis versuchte der 46-Jährige, den 34-Jährigen zu überholen, als dieser unvermittelt auch auf die Überholspur wechselte. Die resultierende Kollision führte dazu, dass der Wagen des 46-Jährigen gegen die Schutzplanke geprallt und auf der Fahrerseite liegen geblieben ist. Der 46-jährige Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und war in seinem Fahrzeug eingeschlossen, bis die Feuerwehr Wehrden ihn befreite. Er wurde umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschäden, und die Schadenssumme beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 45.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste die A620 in Richtung Saarlouis zwischenzeitlich sogar komplett gesperrt werden. Die Verkehrsführung an der Unfallstelle wurde anschließend einseitig an den Trümmern vorbeigeleitet.

Im Einsatz waren neben zwei Streifenwagen der Polizei auch die Feuerwehr Wehrden mit zwei Fahrzeugen sowie ein Rettungsteam. Die Aufräumarbeiten waren gegen 16:20 Uhr abgeschlossen, und die Fahrbahn war für den Verkehr wieder ungehindert befahrbar. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren