Saarbrücken-Wahnsinn: Mann hält Frau plötzlich Teppichmesser an Hals

Saarbrücken – Am Donnerstag (28. Dezember 2023) musste eine Frau in Saarbrücken wahre Todesängste ausgestanden haben. Ein 35-jähriger Mann, der offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, bedrohte ergriff völlig unerwartet und vollkommen wahllos eine 72-jährige Frau, indem er ihr ein Teppichmesser an den Hals hielt. Doch das war nur der Beginn einer folgenreichen Kette von Ereignissen.

Der Vorfall ereignete sich in der Innenstadt von Saarbrücken, als die ältere Frau, die nichtsahnend ihren eigenen Angelegenheiten nachging, plötzlich mit der lebensgefährlichen Bedrohung konfrontiert wurde. Noch bevor die Polizei eingreifen konnte, ging das Drama weiter, als erneute Notrufe eingingen. Der aggressive Saarbrücker hatte nun zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes im Bereich der Johanneskirche massiv bedroht.

Nun erfolge der Zugriff der Polizei. Die Beamten konnten dabei die Tatwaffe, ein Teppichmesser, sicherstellen und ordnete eine Blutprobenentnahme an, um den genauen Einfluss von Alkohol und Drogen auf den Täter festzustellen. In seinem Rucksack fanden die Ermittler zudem Diebesgut, das aus einem Geschäft in Brebach stammte. Es scheint, dass der Vorfall noch komplexer ist, als zunächst angenommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wird der 35-jährige Tatverdächtige einem Untersuchungsrichter vorgeführt. Zum Zustand der 72-jährigen Frau und der Ordnungsamt-Mitarbeiter liegen aktuell keine weiteren Informationen vor. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren