Schwerer Unfall an Fußgängerampel in Saarbrücken

Saarbrücken – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagabend (09.12.23) in Saarbrücken, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Der Unfall fand gegen 21:12 Uhr in der Lebacher Straße, nahe der Saarbahnhaltestelle Pariser Platz, statt.

Eine 22-jährige Autofahrerin aus Malstatt war mit ihrem Nissan Qashqai auf der Lebacher Straße in Richtung Ludwigskreisel unterwegs, als es an der Einmündung zur Rheinstraße zu einer Kollision mit einer 71-jährigen Fußgängerin kam. Die Fußgängerin, ebenfalls aus Malstatt, überquerte zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn in Richtung Rheinstraße. Trotz einer Vollbremsung konnte die Fahrerin den Zusammenstoß nicht verhindern. Die Fußgängerin wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert.

Ersten Erkenntnissen zufolge erlitt die Fußgängerin keine lebensgefährlichen Verletzungen, wurde aber zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, stand jedoch unter Schock, ebenso wie die anderen Insassen des Fahrzeugs.

Die Polizei hat Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ampelanlage, die den Verkehr im Bereich der Lebacher Straße und der Rheinstraße regelt. Zur Zeit des Unfalls müssen die Umstände, die zum Zusammenstoß führten, noch geklärt werden.

Die Polizeiinspektion Burbach bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0681/97150 zu melden. Ihre Aussagen könnten entscheidend zur Aufklärung der Unfallursache beitragen. Die betroffene Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren