A6: Pkw-Fahrer lässt schwer verletzten Lkw-Fahrer zurück!

Am Abend des 16.01.2023 kam es gegen 18:50 Uhr auf der BAB 8 von Wellesweiler auskommend in FR NK Oberstadt in Höhe des dortigen Baustellenanfangs zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei fuhr der Unfallverursacher mit seinem PKW auf der linken Fahrspur parallel neben dem später verunglückten LKW des Geschädigten. Plötzlich scherte der PKW des Verursachers nach rechts, auf die Fahrspur des LKWs, ein, obwohl er den LKW noch nicht vollständig überholt hatte.

Daraufhin lenkte der LKW-Fahrer nach rechts, um dem PKW auszuweichen. Unmittelbar danach lenkte der LKW-Fahrer wieder nach links, um nicht mit der Baustellenbegrenzung zu kollidieren. Daraufhin geriet der LKW sowie der Anhänger ins Schlingern und kippte nach links um und fiel auf die Fahrerseite. Der LKW war mit 24000 kg Bodenbeläge beladen. Im Anschluss an den Verkehrsunfall entfernte sich der PKW des Verursachers unerlaubt in FR NK-Oberstadt.

Durch den Verkehrsunfall entstand erheblicher Sachschaden am LKW. Der 30 jährige Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht (Platzwunde im Gesicht, Glasscherben in der linken Hand). Da der LKW quer über beide Fahrspuren des Baustellenbereichs lag musste die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt werden. Es entstand ein erheblicher Rückstau.

Bei dem flüchtenden PKW soll es sich um einen schwarzen Personenkraftwagen handeln. Bei sachdienlichen Hinweisen wird gebeten sich mit der Polizei in Neunkirchen in Verbindung zu setzen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren