Aktuell: Heute Morgen wieder Verkehrschaos auf unseren Straßen

Das Saarland steht auch am heutigen Donnerstag unter dem Einfluss des hartnäckigen Wintertiefs. Besonders in den höheren Lagen sorgt reges Schneetreiben seit den frühen Morgenstunden für gefährliche Glätte, die sich nun durch das gesamte Bundesland zieht. Erneut kam es zu zahlreichen Unfällen.

Die Verkehrslage gestaltet sich derzeit wie folgt: Auf der A1 von Saarbrücken Richtung Trier zwischen Eppelborn und Tholey besteht Gefahr durch eine ungesicherte Unfallstelle. Zwischen Nonnweiler-Braunshausen und dem Rastplatz Sötern auf der A1 und A62 läuft eine Unfallaufnahme. Die A8 zwischen der Moseltalbrücke und Perl ist in beiden Richtungen durch querstehende LKW und liegengebliebene Fahrzeuge beeinträchtigt, was zu Stau und Straßenglätte führt. Die Anschlussstelle Perl wurde vorübergehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Auch zwischen dem Tunnel Pellinger Berg und Perl-Borg auf der A8 Richtung Luxemburg besteht Gefahr durch eine ungesicherte Unfallstelle.

Im nördlichen Saarland wird vor erhöhter Straßenglätte gewarnt. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Wetterwarnung für das Saarland und die angrenzende Pfalz ausgegeben, mit der Vorhersage, dass es in den nächsten Stunden zu ergiebigem Schneefall kommen wird. Im weiteren Tagesverlauf wird ein Übergang zu Regen erwartet, der auf den gefrorenen Boden erneut zu Glatteis führen kann. Der Niederschlag soll gegen 13 Uhr nachlassen. Für Freitag und Samstag sind dann sonnige, aber eisige Wetterbedingungen angesagt.

Die Behörden appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, besonders vorsichtig zu fahren und wenn möglich, das Auto stehen zu lassen. Bitte beachten Sie die aktuellen Verkehrs- und Wetterberichte und passen Sie Ihre Fahrweise den Bedingungen an. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren