Frau schlägt Kind auf Spielplatz und geht mit Axt aud Vater los

Saarbrücken – In einem verstörenden Zwischenfall auf einem Spielplatz im Saarbrücker Stadtteil Burbach am Samstagnachmittag wurde ein Kind von einer Frau unerwartet angegriffen. Der Vorfall, der sich gegen 13:30 Uhr ereignete, löste weitreichende öffentliche Bestürzung aus.

Nach ersten Berichten schlug die Frau dem spielenden Kind plötzlich auf den Kopf. Der herbeieilende Vater versuchte, die Frau zur Rede zu stellen, woraufhin diese eine Axt und ein Messer aus ihrer Einkaufstasche zog und den Vater bedrohte und beleidigte.

Nachdem die Angreiferin den Spielplatz verlassen hatte, alarmierte der Vater umgehend die Polizei über den Notruf. Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach waren schnell vor Ort und konnten die Frau auf dem Gehweg an einer stark befahrenen Straße in der Nähe des Spielplatzes ausfindig machen.

Sie hatte zu diesem Zeitpunkt noch immer die Axt und das Messer bei sich. Durch die Androhung des Einsatzes eines Distanzelektroimpulsgeräts („Taser“) konnte die Frau dazu gebracht werden, die Waffen fallen zu lassen und wurde widerstandslos festgenommen. Die Frau wurde aufgrund eines psychischen Ausnahmezustandes von der zuständigen Behörde der Landeshauptstadt Saarbrücken in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Der Angriff hinterließ nicht nur das direkt betroffene Kind, sondern auch viele andere spielende Kinder und Anwesende in einem Zustand des Schocks. Das Kind, das von der Frau geschlagen wurde, erlitt Schmerzen und einen Schock. Die Polizeibeamten kümmerten sich um die betroffenen Kinder und brachten sie zu ihren Eltern zurück.

Die Polizei hat gegen die Frau mehrere Strafverfahren eingeleitet und bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach unter der Telefonnummer 0681/9715-0 in Verbindung zu setzen, um weitere Ermittlungen zu unterstützen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren