Reifen an über 30 Autos in Saarlouis zerstochen – Polizei jagt die Täter

Saarlouis – Zwischen dem 24. und 28. Dezember 2023 wurden Bewohner von Saarlouis-Roden und Saarlouis-Fraulautern Opfer einer unheimlichen Serie von Sachbeschädigungen. In verschiedenen Straßenzügen wurden an 30 Fahrzeugen die Reifen zerstochen. Die Schaden summieren sich zu einer immensen Summe.

Die betroffenen Autobesitzer stehen vor einem Rätsel, da bisher keinerlei Hinweise auf die Täter oder ihre Motivation vorliegen. Die Polizeiinspektion Saarlouis bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Sachbeschädigungen.

Falls Ihr Informationen habt, die zur Ergreifung der Täter führen könnten, werdet Ihr gebeten, Euch an die Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 oder per E-Mail unter pi-saarlouis@polizei.slpol.de zu wenden.

Das Zerstechen von Autoreifen fällt unter Sachbeschädigung und ist nach deutschem Strafrecht strafbar. Das Strafgesetzbuch (StGB) sieht für Sachbeschädigung in § 303 StGB eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Wenn der entstandene Schaden besonders hoch ist oder es sich um eine wiederholte Tat handelt, können die Strafen entsprechend härter ausfallen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren