Werbung

Anzeige:

 

Saarland im Ausnahmezustand: Feuerwehr im Regen-Dauereinsatz

(Videos am Ende des Beitrags) Das gesamte Saarland steht unter dem Einfluss schwerer Unwetter, die die Feuerwehr im gesamten Land auf Trab halten. Von Ihn bis St. Wendel und von Schmelz bis Nennig sind die Einsatzkräfte rund um die Uhr im Einsatz, um den Folgen der heftigen Regenfälle und stürmischen Winde entgegenzutreten.

Die Feuerwehren haben alle Hände voll zu tun, Keller leerzupumpen und umgestürzte Bäume von den Straßen zu räumen. Um größeren Schäden vorzubeugen, werden Sandsäcke eingesetzt, um Überschwemmungen einzudämmen. In Nennig ist es bereits zu Wasserinfiltrationen in den Keller des örtlichen Casinos gekommen, und die Mosel droht in den kommenden Stunden über die Ufer zu treten.

Die Wetteraussichten bieten keine Entwarnung für die kommenden Stunden. Der Regen zeigt keine Anzeichen, nachzulassen, und es werden weitere Sturmböen von bis zu 70 km/h erwartet, was die Arbeit der Einsatzkräfte weiter erschwert. Auch für den morgigen Mittwoch ist keine Besserung in Sicht, da die Regenfälle anhalten sollen.

Unsere Reporter sind weiterhin vor Ort und halten Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Bleiben Sie sicher und informiert über die sich ändernden Wetterbedingungen im Saarland. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Die Mosel tritt bei Nennig bald über die Ufer:

 

In Schmelz steigt die Prims bedrohlich an:

 

Auch der Seffersbach in Merzig führt massiv Wasser:

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren