50 Fahrzeuge betroffen! Polizei schnappt Autoaufbrecher in der Nacht!

Saarbrücken – In einer nächtlichen Operation des Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt wurden am 27. Februar 2024 zwei mutmaßliche Serientäter festgenommen. Seit Mitte Januar beschäftigte eine Serie von PKW-Aufbrüchen im Bereich des Industriegebiets „Südring“ die Polizei Saarbrücken.

Insbesondere PKWs auf den öffentlich zugänglichen Parkplätzen der ansässigen Firmen gerieten ins Visier der zunächst unbekannten Täter. Allein der Parkplatz der Firma „ZF“ wurde in mehreren Nächten heimgesucht, wobei in einer Nacht gleich 18 Fahrzeugbesitzer unangenehm überrascht wurden.

Die speziell für derartige Fälle eingerichtete Fahndungseinheit führte intensive Fahndungsmaßnahmen durch. Nach nur zwei Nächten schnappte die Falle zu, als Fahnder einen 16-jährigen Jugendlichen und eine 19-jährige Frau bei weiteren Einbrüchen in PKWs ertappten. Insgesamt wird von etwa 50 begangenen Taten ausgegangen, bei denen wahllos alle auffindbaren Gegenstände entwendet wurden, vor allem Bargeld und Debitkarten.

Der entstandene Schaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Ermittlungen bezüglich möglicher weiterer Tatbeteiligter dauern an. Angesichts der aktuellen Fälle erließ der Ermittlungsrichter Untersuchungshaftbefehle gegen beide Tatverdächtige.

Beide Personen sind dem Jugendsachgebiet des Kriminaldienstes seit langem bekannt. Die 19-Jährige hat bereits in der Vergangenheit eine Haftstrafe verbüßt, während es für den Jugendlichen die erste Erfahrung in einer Justizvollzugsanstalt ist. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren