An Rutsche stranguliert? – Update zum Tod eines Kindes (4) an Pfälzer KiTa

Limburgerhof (Pfalz) – In der rheinland-pfälzischen Kleinstadt Limburgerhof herrscht tiefe Bestürzung nach einem tragischen Vorfall in der Kindertagesstätte „Haus des Kindes“. Ein vierjähriges Mädchen verstarb auf dem Spielplatz der Einrichtung, wie ein Blumenstrauß, Rosen und eine brennende Kerze vor der Eingangstür still bezeugen (wir berichteten zunächst an dieser Stelle davon).

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche konnte das Mädchen nicht gerettet werden. Nach Informationen des Südwestrundfunks hat sich das Kind beim Spielen auf einer Rutsche stranguliert. Die genauen Umstände sind jedoch noch ungeklärt. Laut einer gemeinsamen Erklärung von Kriminalpolizei Ludwigshafen und Staatsanwaltschaft Frankenthal wird von einem Unglücksfall ausgegangen.

Die Ermittlungen umfassen auch eine mögliche Verletzung der Aufsichtspflicht durch das Kita-Personal. Die Struktur des Außenbereichs der Einrichtung, der zahlreiche Klettermöglichkeiten und Spielgeräte bietet, wird als unübersichtlich beschrieben. Eine Anwohnerin äußerte Bedenken über die Sicherheit einiger Spielgeräte, besonders für kleinere Kinder. Infolgedessen wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet und die Kindertagesstätte bleibt bis einschließlich Montag geschlossen. Ab Dienstag soll sie wieder öffnen, wie von der Notfallseelsorge empfohlen. Eltern und Kinder, die Beratungsbedarf haben, werden aufgefordert, sich an die Kindergartenleitung zu wenden.

Ein Aushang der Gemeindeverwaltung und der Kindergartenleitung drückt tiefe Erschütterung aus und bekundet Anteilnahme mit den Eltern, Angehörigen und Freunden des verstorbenen Kindes. Eltern, deren Kinder möglicherweise relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden, um zur Aufklärung des Unglücks beizutragen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren