Biber auf Stadttour: Ein pelziger Nachtwanderer findet den Weg nach Hause

Idar-Oberstein – In den frühen Morgenstunden des heutigen Mittwochs sorgte ein ungewöhnlicher Besucher für Aufsehen in der Nähe der Kreuzung B41/Mainzer Straße. Ein Biber, offenbar auf der Suche nach neuen Abenteuern, wurde dabei beobachtet, wie er sorgfältig die Fahrbahn überquerte.

Das nächtliche Unterfangen des pelzigen Wanderers zog die Aufmerksamkeit der Kollegen des Nachtdienstes der Polizei auf sich, die gegen 5 Uhr morgens Zeugen dieses seltenen Stadterlebnisses wurden. Nach seiner abenteuerlichen Straßenüberquerung gönnte sich der Biber eine kurze Rast in der angrenzenden Grünanlage, bevor er entschied, seinen Ausflug in Richtung Modepark Röther fortzusetzen.

Die eingesetzten Beamten, nun zu Tierführern geworden, leiteten den vierbeinigen Ausflügler sicher in Richtung Europaplatz, wo er schließlich seinen Weg zurück zum heimatlichen Gewässer, dem Idarbach, fand.

Mit einem letzten, vielleicht dankenden Blick zu den Beamten, tauchte der Biber wieder in die Natur ein, hinterließ aber eine Geschichte, die sicherlich nicht nur die Polizei, sondern auch die Bewohner der Stadt noch lange schmunzeln lässt. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren