Fahranfänger verliert Kontrolle über seinen Wagen – RTH im Einsatz!

Heusweiler – Gegen 13.30 Uhr verlor ein junger Fahranfänger die Kontrolle über seinen grauen Volkswagen T-Roc auf der L 265, während er aus Richtung Heusweiler kommend zwischen der Kreuzung zur L 266 und dem Ortseingang Steinertshaus unterwegs war.

Durch kurze Unaufmerksamkeit geriet das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, durchbrach den Gehweg, der glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt keine Fußgänger beherbergte, und kollidierte schließlich mit dem Heck eines grauen Seat Ibiza, welcher am Straßenrand abgestellt war. Der Aufprall war von solcher Heftigkeit, dass beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden und durch die Luft geschleudert wurden.

Schnell reagierten Anwohner, die den Notruf wählten und sich um den verunglückten Fahrer kümmerten. Die Freiwillige Feuerwehr rückte ebenfalls aus, verstärkt durch die Löschbezirke Illingen und Uchtelfangen mit rund 20 Einsatzkräften.

Glücklicherweise konnte sich herausstellen, dass die Situation vor Ort weniger dramatisch war als zunächst angenommen, und einige Helfer konnten umkehren. Die Feuerwehrkräfte waren jedoch damit beschäftigt, auslaufende Betriebsstoffe zu binden, den Brandschutz sicherzustellen und die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei zu sichern.

Der Rettungsdienst schickte einen Rettungswagen der DRK-Wache Heusweiler sowie den ADAC-Hubschrauber Christoph 16 vom Saarbrücker Winterberg nach Steinertshaus. Speziell ausgebildete Feuerwehrsanitäter waren ebenfalls vor Ort, um dem Verletzten zu helfen. Dieser wurde im Rettungswagen erstbehandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere seiner Verletzungen ist derzeit noch nichts bekannt.

Die Polizei übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache und ist mit einem Kommando vor Ort präsent. Zurzeit bleibt jedoch unklar, was den Crash verursacht hat. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, und sie mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Ortsdurchfahrt von Steinertshaus bleibt derzeit vollständig gesperrt. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren