Mit über 3 Promille noch so viel Durst – Suffkopp fährt Bier klauen

Idar-Oberstein – Da bekommt das Wort „Durststrecke“ eine vollkommen andere Bedeutung. Ein 50-jähriger Herrsteiner bekam in seinem Suff nämlich den Hals nicht voll. Frei nach dem Motto „3 Promille ist noch gar nix“, schaffte es unser Trunkenbold, am frühen Morgen des 21. Februar 2024 vor einem Lebensmittelgeschäft in seiner Verbandsgemeinde vorzufahren und drei Kisten Bier zu entwenden. Natürlich war dies kein gewöhnlicher Diebstahl – er musste ja schließlich seinen Durst stillen!

Aufmerksame Zeuginnen verständigten daraufhin die Polizei, die daraufhin an der Wohnadresse des Beschuldigten erschien. Dort fanden sie nicht nur das Diebesgut, sondern auch den Beschuldigten selbst – in einem Zustand, der wohl als „stark alkoholisiert“ milde umschrieben ist. Ein Atemalkoholtest ging in den tiefroten Bereich und zeigte über 3 Promille an – Respekt!

Wer hätte gedacht, dass jemand mit einem solchen Pegel noch in der Lage ist, drei Kisten Bier zu organisieren, geschweige den überhaupt noch an Bier denken konnte. Doch der Herrsteiner ist kein unbeschriebenes Blatt: Er fiel bereits in der Vergangenheit durch Fahren ohne Führerschein auf, und – oh Überraschung – auch dieses Mal war er ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Sein Pkw, ebenfalls nicht zugelassen, wurde von der Polizei beschlagnahmt, um weitere Eskapaden zu verhindern.

Eine Blutprobe wurde im Klinikum Idar-Oberstein durchgeführt, um den exakten Promillewert festzustellen – als ob mehr als 3 Promille nicht schon beeindruckend genug wären. Zum Glück wurde das gestohlene Bier dem Eigentümer zurückgegeben. Was unseren Bierdieb betrifft, so hoffen wir, dass er bald einen Weg findet, seinen Durst nach Abenteuer (und Alkohol) auf weniger gesetzwidrige Weise zu stillen. Cheers!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren