Sie rasierten ihm den Kopf – Jugendgang malträtiert Schüler in Bexbach

Bexbach – Ein beunruhigender Vorfall ereignete sich am Freitag, dem 02. Februar 24 in Bexbach, bei dem ein achtjähriger Junge auf brutale Weise von drei Jugendlichen attackiert wurde. Der Vorfall, der sich am Morgen gegen 7:40 Uhr auf dem Weg zur Grundschule zutrug, löst Fassungslosigkeit aus.

Diverse Medien berufen sich auf eine Homburger Polizeisprecherin wonach der Junge nur wenige Meter von seiner Schule in der Bexbacher Schillerstraße entfernt, plötzlich von drei älteren Jugendlichen abgepasst und überwältigt wurde. Die Täter sollen das Kind an beiden Armen festgehalten haben, während einer von ihnen einen Rasierer zückte und dem Jungen Haare vom Kopf schnitt.

Nach der Tat flüchteten die Angreifer und ließen den verängstigten Schüler zurück. Glücklicherweise erlitt der Junge, abgesehen von den abgeschnittenen Haaren, keine körperlichen Verletzungen und wurde nicht beraubt. Die Polizei wurde erst einige Tage nach dem Vorfall informiert.

Die Polizei in Homburg, erreichbar unter der Telefonnummer (0 68 41) 10 60, hat Ermittlungen eingeleitet und sucht nun Zeugen des Übergriffs. Bislang gibt es keine Beschreibung der jugendlichen Täter, und das Motiv für ihren Angriff bleibt unklar. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung dieses beängstigenden Vorfalls. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren