Verletztes Kind nach Schussabgabe in Spiesen-Elversberg

Am Rande des Faschingsumzuges am 13.02.2024 in Spiesen kam es gegen 15:30 Uhr zu einer unbeabsichtigten Schussabgabe aus einem Luftgewehr. Eine 42-jährige, männliche Person, verkleidet mit Tarnanzug, führte zur Verkleidung ein Gewehr mit sich.

Kinder, die sich im ummittelbaren Umfeld aufhielten, wurden auf den Mann aufmerksam und erkundigten sich neugierig bei diesem nach dessen Waffe. Als ein Kind an der Waffe hantierte, löste sich ein Schuss und traf einen 8-jährigen Jungen am Bein.

Der Junge wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Der Erwachsene konnte durch die Polizei ermittelt werden. Entsprechende Strafanzeigen wurden gegen ihn eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an. Bei sachdienlichen Hinweisen wird gebeten, sich mit der Polizei in Neunkirchen in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren