Völlig unerwartet: Airline stellt Flugbetrieb ab Saarbrücken ein

Saarbrücken – Die griechische Fluggesellschaft Lumiwings hat überraschend den Betrieb ihrer erst kürzlich eingeführten Flugroute von Saarbrücken nach Tuzla, Bosnien-Herzegowina, eingestellt. Die Route, die erst seit Dezember des vergangenen Jahres zweimal wöchentlich bedient wurde, wird nicht mehr angeboten.

Bereits der für letzten Samstag angesetzte Flug fiel aus, wobei die Airline technische Schwierigkeiten als Grund nannte, die jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Flughafen Saarbrücken standen. Die genauen Umstände, die zu dieser Absage führten, wurden nicht vollständig aufgeklärt.

In einer kürzlich versandten E-Mail an die Partner gab Lumiwings bekannt, dass die Einstellung der Flugroute nicht ausschließlich Saarbrücken betrifft, sondern alle ihre fünf europäischen Destinationen, die Verbindungen nach Tuzla anboten. Als unmittelbare Folge wurden alle geplanten Flüge gestrichen.

Die Entscheidung zur Einstellung der Route folgte auf die Ankündigung der Stadt Tuzla, finanzielle Zuschüsse, die zur Unterstützung der Strecke dienten, zurückzuziehen. Tuzla, eine Stadt mit rund 100.000 Einwohnern im Nordosten Bosniens, hatte bislang als attraktives Ziel für Lumiwings gedient.

Obwohl die Verbindungen von und nach Saarbrücken profitabel waren, belasteten defizitäre Flüge zu den anderen Zielen die Bilanz der Fluggesellschaft negativ. Mit lediglich einem Flugzeug im Einsatz für alle fünf Destinationen, einschließlich des Flughafens im Saarland, sah sich Lumiwings gezwungen, den Betrieb einzustellen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren