10 Hausdurchsuchungen: Polizei zerschlägt Drogenbande im Saarland!

Rund 150 Einsatzkräfte der Polizei Saarland durchsuchten unter Sachleitung der OK-Abteilung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken zeitgleich heute Morgen (05.03.2024) insgesamt zehn Objekte im Saarland. Drei Männer wurden dabei vorläufig festgenommen.

Mit Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichtes Saarbrücken erschienen um sieben Uhr am heutigen Dienstag die Einsatzkräfte, darunter auch Spezialeinheiten, an insgesamt zehn Wohnungen und angemieteten Lagerräumen in Neunkirchen (9) und Saarlouis (1). Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen Wohnungseinbrüchen und Drogenhandel, das durch das Dezernat für Eigentumskriminalität LPP 212 des Landespolizeipräsidiums bearbeitet wird.

Drei bei den Durchsuchungen angetroffene Männer im Alter von 27, 28, 39 wurden unter dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen. Ihnen werden mehrere Wohnungseinbrüche, unter anderem im Saarland und der Schweiz, vorgeworfen. Nach Überzeugung der Ermittler soll das Trio auch mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Bereits am 10.02.2024 war ein ebenfalls an den Taten beteiligter Mann (30 Jahre) in der Schweiz verhaftet worden.

Die Ermittler stellten neben hochwertigen Uhren, Bargeld, Mobiltelefone und Speichermedien auch mehrere Kilogramm Betäubungsmittel (ca. 3 kg Amfetamin, 1 kg Haschisch sowie mehrere Hundert Gramm Marihuana) sicher. Die Durchsuchungskräfte fanden auch Utensilien zur Aufzucht und Herstellung von Drogen, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Die Festgenommenen sollen am morgigen Tag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren