Autofahrer (76) nach heftigem Unfall auf L 141 schwer verletzt

Schweich – Am Abend des 09. März 2024 kam es auf der L 141 zwischen Schweich (bei Trier) und Föhren zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Gegen 19:05 Uhr stießen in der Nähe des Osterbornhofs ein VW Crafter und ein Renault bei einem Zusammenstoß frontal zusammen.

Der Unfall ereignete sich, als ein 76-jähriger Renault-Fahrer vom Osterbornhof auf die L 141 auffahren wollte und dabei aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Daraufhin kollidierte er mit einem VW Crafter, der von einem 64-jährigen Mann gesteuert wurde, der in Richtung Föhren unterwegs war.

Der 76-jährige Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen und wurde ebenso wie der 64-jährige VW-Fahrer, der leichte Verletzungen davontrug, in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge erlitten schwere Schäden, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, wobei der entstandene Gesamtschaden auf rund 50.000 EUR geschätzt wird. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Reinigungsarbeiten durch die Feuerwehr war die L 141 für etwa anderthalb Stunden vollständig gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

Im Einsatz waren neben zwei Streifenwagen der Polizeiinspektion Schweich auch zwei Rettungswagen und die Freiwillige Feuerwehr Föhren, die schnell vor Ort waren, um Hilfe zu leisten und die Unfallstelle zu sichern.  JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren