Chaosfahrt gestern auf A8 bei Homurg – DAS war der Grund

Homburg – Am gestrigen Montag (18. März 2024) kam es gegen 16:45 Uhr auf der A8 in Richtung Zweibrücken zu einem alarmierenden Vorfall. Ein orangefarbener Transporter geriet mehrfach außer Kontrolle und touchierte auf mehreren Kilometern sowohl die rechte als auch die Mittelschutzplanke, bevor er schließlich an der Anschlussstelle Einöd von der Autobahn abkam.

Über eine Strecke von mehreren Kilometern touchierte der v.g. Transporter mehrmals sowohl die Leitplanke auf der rechten Seite sowie die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf verließ der Transporter die A8 an der abschüssigen Anschlussstelle in Einöd.

Dort überfuhr er die B423 und kollidierte frontal mit der Leitplanke auf der anderen Straßenseite, wodurch sich das Fahrzeug letztlich überschlug. Der 61-jährige Fahrer konnte von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde durch das Unfallgeschehen nicht verletzt.

Erste Untersuchungen am Unfallort ergaben, dass ein medizinischer Notfall während der Fahrt ursächlich für den Kontrollverlust über das Fahrzeug war. Die Polizei bittet Zeugen und eventuell Geschädigte des Unfalls, sich zur weiteren Klärung des Hergangs mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer 06841-1060 in Verbindung zu setzen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Originalaufnahme – Bild: Feuerwehr Homburg

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren