Dramatischer Einsatz in Honzrath: Rettungskräfte verhindern Tragödie

Beckingen – Ein Großaufgebot an Rettungskräften eilte am Mittwochnachmittag (06. März 2024) nach Honzrath, einem Ortsteil von Beckingen, wo eine Person in einem psychischen Ausnahmezustand drohte, von einem Gebäude zu springen. Die dramatische Lage forderte den Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Gegen 15:47 Uhr wurde der Alarm für die Feuerwehrlöschbezirke Merzig und Honzrath ausgelöst. Einsatzkräfte rückten sofort zur Honzrather Straße aus, um Schlimmeres zu verhindern. Dort fanden sie eine Person vor, die in einem bedrohlichen Zustand auf einem Vorsprung stand und drohte zu springen.

Umgehend wurden umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Ein Sprungpolster wurde als präventive Maßnahme aufgestellt und Sichtschutzwände sorgten dafür, dass die betroffene Person von Außenstehenden nicht gesehen werden konnte, um die Situation zu entschärfen. Einsatzkräfte der Polizei, darunter ein Spezialeinsatzkommando, konnten die Person schließlich sichern und der medizinischen Versorgung übergeben.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Merzig und Beckingen auch die Rettungsdienste Rettung Saar und ein Team für psychosoziale Notfallversorgung. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen, darunter eine Drehleiter und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, vor Ort. Der Rettungsdienst versorgte die Person medizinisch, unterstützt von der psychosozialen Notfallversorgung.

Der Einsatz, der um 19:15 Uhr endete, forderte das ganze Können und die Professionalität der beteiligten Rettungskräfte. Diesmal ist alles gut ausgegangen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren