Feuerwehreinsatz in Wemmetsweiler verhindert größere Katastrophe

Mechweiler – In der Nacht zum 1. März wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in Wemmetsweiler, gerufen. Um 4:10 Uhr morgens erreichte die Feuerwehr die Meldung, dass ein Carport in Flammen steht und eine unmittelbare Bedrohung für angrenzende Gebäude besteht. Dies teilte die Feuerwehr Illingen über ihre Social-Media-Kanäle mit.

Die rasche Ausbreitung des Feuers stellte eine erhebliche Gefahr dar, da der brennende Unterstand direkt neben einer Garage lag, die wiederum nah an einem Wohnhaus stand. Um eine Katastrophe zu verhindern, evakuierten die Einsatzkräfte vorsorglich die Bewohner aus zwei benachbarten Häusern. Dank des beherzten Eingreifens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindert werden.

Über die Ursache des Brandes liegen bisher noch keine genauen Informationen vor. Die betroffenen Anwohner konnten jedoch nach kurzer Zeit in ihre unversehrten Wohnungen zurückkehren. Die Schadenshöhe wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

An dem Einsatz waren Helfer der Feuerwehren aus Merchweiler und Illingen, der Polizei und des Rettungsdienstes beteiligt. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Bildstockstraße von der Polizei gesperrt. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren