Heroin & Kokain – Schlag gegen Drogenhandel in Neunkirchen

Neunirchen – In Neunkirchen hat die Polizei erneut einen bedeutenden Erfolg im Kampf gegen den Drogenhandel verbucht. Nach intensiven Ermittlungen, die den Handel mit Betäubungsmitteln wie Heroin, Kokain und Cannabis betrafen, gerieten eine 23-jährige Frau und ihr 42-jähriger Lebensgefährte ins Visier der Behörden. Das Paar, ansässig in der Innenstadt von Neunkirchen, stand unter Verdacht, in den Drogenhandel involviert zu sein.

Am 13. März 2024 führte die Polizei auf Grundlage eines gerichtlichen Durchsuchungsbeschlusses eine Razzia in der Wohnung der Beschuldigten durch. Dabei wurden erhebliche Mengen der genannten Drogen sowie zahlreiche Beweismittel sichergestellt. Diese Funde führten zur Festnahme des Paares.

Ein Tag nach der Durchsuchung, am 14. März 2024, wurden die Verdächtigen dem Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt, das daraufhin Untersuchungshaft für beide anordnete. Anschließend wurden sie in die Justizvollzugsanstalten in Saarbrücken und Zweibrücken überstellt.

Diese Festnahmen sind nicht die ersten Erfolge der Polizeiinspektion Neunkirchen in jüngster Zeit. Bereits am 1. Februar 2024 wurden vier Personen im Zusammenhang mit dem bandenmäßigen Handel von Heroin und Kokain in nicht geringen Mengen in Untersuchungshaft genommen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren