Neue Posse für LuPa-Rasen: FCS-Spiel wird verschoben

Saarbrücken – Das 3. Liga-Heimspiel des 1. FC Saarbrücken gegen Rot-Weiss Essen, das ursprünglich für Ostersamstag, den 30. März 2024, geplant war, wird auf Mittwoch, den 24. April 2024, verlegt. Diese Entscheidung traf der Deutsche Fußball-Bund (DFB), um den Zustand des Spielfelds im Ludwigsparkstadion für das DFB-Pokalhalbfinale am 2. April gegen den 1. FC Kaiserslautern zu schonen, das live in der ARD und bei Sky übertragen wird.

Der Rasen im Ludwigsparkstadion, der bereits beim DFB-Pokalviertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach Schwierigkeiten bereitete, wurde von Experten als ungeeignet für die Austragung zweier Spiele innerhalb weniger Tage bewertet. Zu viel Wasser unter der Rasenoberfläche macht eine ordnungsgemäße Durchführung beider Partien unmöglich, weshalb der DFB dem Pokalspiel Vorrang gibt.

Die Verlegung der Partie gegen Essen erfolgte nach intensiven Beratungen mit den Sicherheitsbehörden und den beteiligten Vereinen, wobei der neue Termin unter Berücksichtigung des verfügbaren Kalenders festgelegt wurde. Wie der Gastverein aus Essen auf seiner Homepage mitteilte, findet das Nachholspiel nun am Mittwoch, den 24. April (19.00 Uhr) statt.

Einen kleinen Clou hat die Rasenposse dennoch: Damit hat der 1. FC Saarbrücken am Wochenende vor dem Pokalhighlight spielfrei, während sich der Konkurrent aus Kaiserslautern in einem extrem wichtigen Spiel gegen den Abstieg mit Fortuna Düsseldorf messen muss. Die Blauschwarzen können also vollkommen ausgeruht ins Pokalspiel gehen – die Roten Teufel hingegen nicht.

Manuel Hartmann von der DFB GmbH & Co. KG drückte sein Bedauern über die Notwendigkeit dieser Entscheidung aus, betonte aber die Notwendigkeit, weitere Spielausfälle zu verhindern. Die Stadt Saarbrücken unternimmt unterdessen weiterhin Anstrengungen, um den Rasen im Ludwigsparkstadion spielbereit zu machen. Sollten diese Bemühungen scheitern, behält sich der DFB vor, Heimspiele des FCS notfalls zu verlegen, um die Wettbewerbsintegrität und den Terminkalender zu wahren. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren