Schäferhund-Attacke in Konz: Kind (11) durch Biss verletzt

Konz – In Konz kam es am Vormittag zu einem üblen Zwischenfall: Ein 11-jähriges Mädchen wurde von einem freilaufenden Schäferhund angegriffen und in den Arm gebissen. Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr in der Wiltinger Straße, als das Kind nichtsahnend spazieren ging.

Dank des mutigen Eingreifens von Baustellenarbeitern konnte der aggressive Hund vertrieben und weiterer Schaden verhindert werden. Trotz des traumatisierenden Angriffs erlitt das Mädchen glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Es wurde umgehend ärztlich versorgt.

Die Polizei konnte den Halter des Schäferhundes ausfindig machen und hat ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Darüber hinaus ist das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Konz über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Zur weiteren Aufklärung des Geschehens sucht die Polizei nun nach Zeugen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg oder der Polizeiwache Konz in Verbindung zu setzen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren