Spur-Sperrungen auf A620 sorgen ab heute für Behinderungen

Ensdorf/Wadgassen: Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn A620 sollten sich von heute an bis zum 12. April auf Einschränkungen einstellen. Insbesondere betrifft dies den Abschnitt zwischen Wadgassen  und Ensdorf, wo wegen notwendiger Baugrunduntersuchungen temporäre Sperrungen angesetzt sind.

Die Autobahn GmbH kündigt an, dass diese Arbeiten zunächst bis zum 29. März laufen und nach einer kurzen Pause vom 3. April bis zum 12. April fortgesetzt werden. Während der Arbeitsphasen wird auf beiden Seiten der Autobahn gearbeitet, wobei die Überhol- und Normalspur wechselseitig gesperrt werden. Der Verkehr fließt dann einstreifig an den Baustellen vorbei.

Die Arbeitszeiten sind zwar außerhalb der Stoßzeiten geplant (wischen 8:30 bis 15:00 Uhr an den Werktagen), um den Berufsverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, dennoch müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen.

Zudem wird die Auffahrt Wadgassen in Richtung Luxemburg vorübergehend geschlossen. Fahrer müssen hier mit einer Umleitung über die Anschlussstelle Völklingen-Wehrden rechnen. Fahrer sollten diese Verkehrsänderungen auch hier einkalkulieren und gegebenenfalls mehr Zeit für ihre Fahrt einplanen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren