Wilde Verfolgung in Homburg: Polizei jagt flüchtenden Verbrecher

Homburg – Am Dienstagabend (09. April 2024) löste ein Körperverletzungsdelikt in Kirkel Limbach eine wilde Verfolgungsjagd aus, die sich quer durch mehrere Ortschaften bis nach Homburg zog. Polizeikräfte entdeckten den Täter in einem silberfarbenen VW Golf 4 mit gestohlenem IGB-Kennzeichen und nahmen sofort die Verfolgung auf.

Die atemberaubende Jagd führte durch Schwarzenbach, Einöd, Zweibrücken, Wörschweiler, Limbach und Beeden, bevor sie wieder in Homburg endete. Trotz der intensiven Bemühungen der Polizei, den Flüchtenden zu stoppen, musste die Verfolgung aufgrund hoher Geschwindigkeiten und der damit verbundenen Gefährdung für unbeteiligte Verkehrsteilnehmer letztlich abgebrochen werden.

Der Fahrer des flüchtenden Fahrzeugs ist der Polizei bereits bekannt, dennoch sind die Ermittlungen zur vollständigen Aufklärung des Vorfalls noch im Gange. Die Behörden appellieren an Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug oder dessen Insassen machen können, sich zu melden. Besonders aufgerufen sind jene Personen, die während der Verfolgungsjagd, insbesondere auf der Landstraße 222, durch den flüchtigen Wagen gefährdet wurden.

Die Polizei in Homburg bittet auch um Übermittlung von Videoaufnahmen der Verfolgungsfahrt, die zur Identifikation des Täters beitragen können. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06841 1060 bei der Polizei Homburg zu melden und so bei der Aufklärung dieses gefährlichen Zwischenfalls zu helfen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren