Meterhoch Wasser & Faulgase – Saarlouiser Tiefgarage versinkt im Chaos

Saarlouis – (Bildergalerie am Ende des Beitrags) In Saarlouis gab es früher in der beliebten Tiefgarage am Theater am Ring mitten in der Stadt über 200 Parkplätze. Seit dem 31. März des vergangenen Jahres ist das unterirdische Parkhaus neben der Polizeiinspektion am Rande der Altstadt jedoch geschlossen. Die Schließung wurde mit der Notwendigkeit einer Sanierung aufgrund steigenden Grundwassers begründet.

Seit dem heutigen Donnerstag herrscht jedoch wieder Betrieb in der geschlossenen Anlage – allerdings nicht aus erfreulichen Gründen. Eine Kontrolle ergab, dass nach den starken Regenfällen der vergangenen Nacht mehr als eine Etage der Garage unter Wasser steht – insgesamt etwa sechs Meter, mehr als in den meisten Schwimmbadbecken. Seit dem Vormittag sind zahlreiche Einsatzkräfte in Saarlouis im Einsatz, um das Wasser abzupumpen.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr sind auch das Technische Hilfswerk mit Hochleistungspumpen im Einsatz. Doch das Wasser ist nicht das einzige Problem: Es besteht die Befürchtung, dass sich Faulgase in der Anlage angesammelt haben könnten, was eine Explosionsgefahr und eine Vergiftungsgefahr für die Helfer darstellt. Daher wurde ein großer Hochleistungslüfter der Werksfeuerwehr der Dillinger Hütte angefordert, um die Gase aus dem Parkhaus zu blasen.

Neben Feuerwehr und THW ist auch der Rettungsdienst vor Ort. Es wird voraussichtlich mehrere Stunden dauern, bis das Wasser komplett abgepumpt ist. Solange bleiben die Bereiche Kaiser-Friedrich-Ring, Lothringer Straße, Wallstraße und Handwerkerstraße für den Verkehr gesperrt. Ortskundige sollten das Gebiet meiden. Über die Höhe des entstandenen Schadens gibt es noch keine genauen Informationen. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren