Nach Sturz von Brücke – Frau verstirbt im Krankenhaus!

Am Mittwoch, den 1. Mai, ereignete sich gegen 14 Uhr in Saarbrücken-Malstatt ein schlimmer Vorfall, bei dem eine Frau von der Josefsbrücke stürzte und auf den Gleisen zwischen dem Hauptbahnhof und dem Burbacher Bahnhof landete (wir berichteten an dieser Stelle davon).

Die Rettungskräfte, darunter die Berufsfeuerwehr, der Malteser-Hilfsdienst sowie Polizisten der Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt, der Bundespolizei und der Kriminaldienststelle, wurden unverzüglich alarmiert und begaben sich zur Saarbahnbrücke, um Hilfe zu leisten.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich als herausfordernd, da zunächst die Sicherheit der Gleise für die Rettungskräfte gewährleistet werden musste. Während dieser Zeit war die Bahnstrecke vorübergehend gesperrt, jedoch wurde die Sperrung mittlerweile aufgehoben.

Die Frau erlitt bei dem Sturz lebensbedrohliche Verletzungen und wurde umgehend in ein Saarbrücker Krankenhaus gebracht. Bedauerlicherweise verstarb sie dort kurze Zeit später. Die Ermittler gehen mittlerweile von einem Suizid aus.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren