Am Freitag, den 02.10.2020 zwischen 11:05 – 11:15 Uhr, kam es auf der Überleitung der BAB 6, aus Richtung Kaiserslautern kommend, zur BAB 8, in Fahrtrichtung Zweibrücken,

zu mehreren Betrugsdelikten durch den Fahrer eines älteren VW Passat Kombi (Farbe: schwarz/blau) mit unbekanntem ausländischem Kennzeichen.

Anzeige:

Der seriös wirkende Fahrer gab jeweils vor, sich in einer Notsituation zu befinden und bot anderen Verkehrsteilnehmern verhältnismäßig günstig Goldschmuck zum Kauf an.

Die Polizei warnt eindringlich vor dem Kauf von solchem Schmuck. Hierbei handelt es sich um eine bekannte Betrugsmasche. Bei dem Goldschmuck handelt es sich um Fälschungen.

Anzeige:

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.