AktuellAllgemeinPolizei NewsSaarlouis

Ruhige Silvesternacht bei der Polizeiinspektion Saarlouis

Werbung:

Im Laufe der Sylvesternacht mussten die Beamten der Polizeiinspektion Saarlouis zu vergleichsweise wenigen Einsätzen ausrücken.

Lediglich in zwei Fällen kam es zu Einsätzen im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern. In einem Fall schoss ein 13-jähriger Junge unter Aufsicht des Waffenbesitzers in Saarlouis mit einer Schreckschusswaffe.

:Werbung:

Den Besitzer der Waffe erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Zudem wurden die Waffe sichergestellt.

In einem zweiten Fall schossen bislang unbekannte Personen in Dillingen mit Feuerwerkskörpern in Richtung eines Mannes. Der Mann wurde nicht verletzt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

:Werbung:

Verstöße gegen die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stellten die Beamten trotz intensiver Kontrollmaßnahmen nur wenige fest.

In einem Fall hielten sich vier Personen aus verschiedenen Haushalten gemeinsam an einer Haltestelle in Saarlouis auf.

:Werbung:

In einem anderen Fall wurden bei einer privaten „Corona-Party“ in Nalbach sieben Personen aus fünf verschiedenen Haushalten festgestellt. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt.

Die Polizeiinspektion Saarlouis lobt ausdrücklich das größtenteils umsichtige Verhalten der Bürger im Umgang mit Feuerwerkskörpern und das hohe Maß der Einhaltung der Corona-Regeln.

:Werbung:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren