Völklingen. Über Handy wandte sich eine 15jährige Jugendliche weinend an die Polizei. Sie sei im Wald „Am Simschel“ gestürzt, als sie Richtung Heidstock unterwegs war und brauche Hilfe. Wo genau sie sich befand, konnte sie nicht mitteilen. Danach brach die Handy-Verbindung ab.

Mit Unterstützung von THW und RTW begann die Suche. Schließlich wurde die Jugendliche durch die Einsatzkräfte im Waldgelände neben dem Radweg Püttlingen-Völklingen aufgefunden werden, nachdem diese die Hilferufe der 15jährigen hörten. Wie sich herausstellte, wollte die Jugendliche zum Abkürzen des Weges eine Böschung hinaufklettern, rutschte ab und verletzte sich hierbei, sodass sie nicht mehr alleine laufen konnte.

Schließlich wurde die junge Dame mittels RTW mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und Verletzung am Fuß ins Knappschaftskrankenhaus Püttlingen verbracht. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend in der Zeit von 20:45 – 21:20 Uhr.

Kommentare

Kommentare